»DIE KLEINEN VÖGEL«

von Karsten Rühl

 

Aus dem Inhalt
Die Amsel möchte ihre gesammelten, guten Beeren nicht mit den anderen Vögeln des Waldes teilen. Um alle Beeren für sich zu behalten, überredet sie ihren Freund den skeptischen Johann, eine Abgrenzung zu erbauen, die kein Vogel überwinden kann. Doch das anfängliche Hochgefühl nach deren Fertigstellung weicht schnell der Einsamkeit. Als sie dann die hungrigen Schreie der kleinen Vogelkinder hören, bewegt Johann die Amsel zum Umdenken. Gemeinsam reißen sie die Abgrenzung wieder nieder, um den Vögeln zu helfen und das Futter zu teilen.

Das Stück widmet sich den Themen Integration, Gewissen und moralische Wertevorstellung auf einer kindgerechten Ebene. Der Leitsatz für die Kinder lautet: Teilen, füreinander da sein und helfen!

 

Team

Regie/Musikkomposition:      Alexander Sackl

Ausstattung:                 Lisa Überbacher

Amsel:                       Priska Terán Gómez

Johann (ein schräger Vogel:  Jakob Leonhardmair

 

Karten:

€ 7 / Person

 

Reservierung:
kuehnebuehne@gmail.com oder 0699 819 41 574

                                       

Erstaufführung:

Februar 2015

 

 

Interessiert an einem Gastspiel? Wir freuen uns über eine Anfrage:

T. +43 699 180 51 356 (Priska Terán Gómez)  

kuehnebuehne@gmail.com